home
Jetzt Spenden

Menü

< Startseite

Mitmachen und Selbermachen

Bei einigen der über 100 historischen Gebäuden dürfen sich die kleinen und grossen Ballenberg-Gäste nach Lust und Laune umsehen, anpacken, ausprobieren und sich ein Bild machen vom Leben anno dazumal. Entdecken Sie jetzt unsere vielseitigen Mitmachaktivitäten!

Seite teilen:
Ein Mädchen am Ziehbock in der Holzwerkstatt in Freilichtmuseum Ballenberg.

Betreten, bestaunen und berühren erlaubt

Was in Museen sonst streng verboten ist, wird auf dem Ballenberg möglich. Im Haus aus Oberentfelden AG (221), das speziell mit ausgewählten historischen Gegenständen eingerichtet wurde, darf alles berührt und ausprobiert werden. Im Verlauf der Jahreszeiten gibt es im und um das Haus viel zu tun. Unsere Gäste sind herzlich eingeladen, mit anzupacken, Fragen zu stellen, zuzuschauen – ganz nach Lust und Laune dabei zu sein. Unser Haus zum Berühren kann täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr erlebt werden.

Zum Tagesplan
Auf dem Ballenberg im Haus zum Berühren können Kinder viel anfassen und ausprobieren.

Butter herstellen und «Bretzeli» giessen

In den Küchen des Ballenbergs wird emsig gewerkelt und gebacken. Hier haben die Gäste die Möglichkeit, unter Anleitung erfahrener Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedene Arbeitsschritte auszuprobieren und selbst aktiv zu werden. Geniessen Sie ihr ureigenes Butterbrot oder lernen Sie wie die hauchdünnen «Bretzeli» gebacken werden.

Zum Tagesplan
Im Freilichtmuseum Ballenberg können Kinder selber Butter machen.

Hobeln und Werken

Die Hobbywerkstatt im Wohnhaus aus Matten BE (1021) lädt zum Selbermachen ein. Mit dem Handhobel werden Holzoberflächen, Fugen und Kanten bearbeitet. An der Werkbank kann dieses Werkzeug ausprobieren und deinen Span mitnehmen. Am zweiten Tisch stehen gefundene, übrig gebliebene und zur Wiederverwertung gesammelte Materialien bereit zum Basteln. Ideen dazu finden die Familien vor Ort im Skizzenbuch. Dort kann ein Projekt auch für andere Besucherinnen und Besucher aufgezeichnet werden.

Zum Tagesplan
Hobeln und Werken, eine Mitmachaktivität im Freilichtmuseum Ballenberg

Spielen wie zu alten Zeiten

Wie war das früher? Was haben die Kinder gespielt? Welche Spielzeuge hatten sie zur Verfügung? All diese Fragen können den Kindern im Kornspeicher aus Wellhausen (622) beantwortet werden. Im Haus mit den alten Spielen ermöglichen wir unseren kleinen Gästen, die Spiele ihrer Vorfahren hautnah zu erleben. Ob Stelzen laufen, Steckenpferd reiten oder die Geschicklichkeit im Hula Hopp testen, das und noch viel mehr ist bei uns möglich und führt immer auch wieder erwachsene Besucher in Versuchung, ihre Kindheitserinnerungen aufleben zu lassen. Probieren Sie und Ihre Familie die alten Spiele aus – täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr. Lassen Sie die Vergangenheit im Spiel lebendig werden.

Zum Tagesplan
Im Freilichtmuseum Ballenberg können Kinderspiele ausprobiert werden.

Textile Handwerke entdecken

Nähen mit der Maschine ganz ohne Strom, geht das? Kommen Sie und versuchen Sie es im Weinbauernhaus aus Richterswil ZH (611). Heimarbeit war als Zusatzverdienst für grosse Teile der Landbevölkerung überlebenswichtig. Einzelne Familienmitglieder oder die ganze Familie arbeiteten als Spinner, Weber, Sticker oder Näherinnen in Heimarbeit oder später in der Fabrik. Man arbeitete für einen Unternehmer, der das Material lieferte und die fertigen Produkte wieder abholte: zum Beispiel wurden Schürzen oder Hemden fertig genäht. Wie das geht, kann man im Weinbauernhaus aus Richterswil sehen und ausprobieren.

Zum Tagesplan
Nähen auf einer historischen Nähmaschine: Dieses und viele weitere Handwerke sehen Sie im Freilichtmuseum Ballenberg.

Ziegeldach decken

Wissen Sie wie ein Ziegeldach gedeckt und erneuert wird? Seit zwei Jahren stellen kleine und grosse Besucher im Freilichtmuseum Ballenberg Biberschwanzziegel her. Die fertigen Ziegel können von unseren Gästen bei der Ziegelei aus Péry BE (141) zu einem fertigen Dach verbaut werden. Kommen Sie vorbei und helfen Sie uns das Dach zu decken!

Zum Tagesplan
Im Freilichtmuseum Ballenberg gibt es Stationen zum Mitmachen und Ausprobieren. So auch hier: Versuchen Sie sich beim Ziegeldachdecken.

Zauberwald

Ein Wichtel und seine Kumpanin treffen sich am Waldrand. Sie sind die Leitfiguren der Ausstellung Zauberwald im Haus aus Sachseln OW (711) und führen die Kinder von einem Thema zum anderen. Die Ausstellung bietet den Kindern zahlreiche interaktive Elemente, bei denen sie den Zauberwald mit all ihren Sinnen erleben und erkunden können.

Zum Tagesplan
Kinder entdecken den Zauberwald im Freilichtmuseum Ballenberg.

Bunte, kreative Origami-Vögel auf die Reise schicken

Vom weit reisenden Wanderfalken bis zum sesshaften Rotkehlchen – so unterschiedlich Vögel sind, so unterschiedlich sind auch ihre Wanderungsgewohnheiten. Wohin ist dein Vogel unterwegs? Passend zum Jahresthema «Weltweit unterwegs, Geschichten vom Aufbruch und Ankommen» entsteht ein grosser, bunter Vogelschwarm aus vielen einzelnen, kreativen Zugvögeln. Machen Sie mit und gestalten Sie einen Origami-Vogel aus Papier. Statten Sie ihn mit persönlichen Botschaften, Wünschen und Grüssen aus, damit er sicher am Zielort ankommt und sich dort auch wohl fühlt. Ihr individueller Vogel wird Teil des grossen bunten Vogelschwarms «weltweit unterwegs». Machen Sie mit, lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf. Erleben Sie Gemeinschaft, teilen Sie Ihre Geschichten und Wünsche und schicken Sie Ihren kreativen Zugvogel auf eine unvergessliche Reise!

Zum Tagesplan
Besuchen Sie den Kurs Falten-Origami im Kurszentrum Ballenberg.

Ballenberg
Freilichtmuseum der Schweiz

Museumsstrasse 100
CH-3858 Hofstetten bei Brienz

+41 33 952 10 30
info@ballenberg.ch

Öffnungszeiten

11. April bis 27. Oktober 2024
Täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr

Folgen Sie uns